Prognose

(James Laughlin, Prognosis)

ein alter Mann, allein in einem Haus
voller Bücher, starrt/spuckt auf

den Grund des angehäuften,
verlassenen Abwaschs die Kinder

sind gegangen, um ihre eigenen
Fehler zu begehen und er erklimmt

die Bücher wie eine endlose
endlose Leiter gierig greifend nach

Dante klammernd an Lao Tze
trotzend der Welt der Dinge

und verloren in der Welt der Wörter
ein alter Mann starrt auf

die Seite bis die Wörter
verloren sind und er weiß, daß er

nicht einmal verstanden hat
wie das Wetter sein wird.