lang und tragend

(james laughlin, long and languorous)

Ein ganzer freigemachter Nachmittag steht uns bevor
keine Eile keine Hast jede Neuigkeit

würdigen vielleicht begleitet mit Nach-
ahmen von Erinnerungen der Pubertät

was du lerntest vom Jungen von
Gegenüber was die geschiedene Dame

mir lehrte keine Eile keine Hast wie
es ist wenn das Lieben in der Vergangenheit

so lebhaft zurückfindet wir können immer noch
bestimmte Berührungen fühlen bestimmte
Stimmenlagen hören und an die Wörter erinnern
die ausgetauscht wurden lieben ist

dazutuen nichts was gut war
ist jemals verloren noch jetzt

können da neue Entdeckungen gemacht werden
kleine versteckte Pfade der Freude

keine Eile keine Hast Zeit für ein
Dahindämmern zwischen Umarmungen

sogar Zeit für ein paar Scherze
denn da ist dieser Aspekt des

lächerlichen beim sich Näherkommen um so mehr
es weich, langsam, sanft und

großzügig anzugehen während unser Nachmittag
lang und tragend dahinfließt