alt werdend

(james laughlin, in old age)

Die Geschwindigkeit der Zeit ändert sich
und ist merkwürdig aufgeteilt.
Sie rennt Tag für Tag davon,
zu schnell für Freuden.
Der Schlitten rodelt den Berg herunter
auf die große Eiche zu an der er zerschellt.
Aber in der Nacht, während ich schlaflos daliege,
die Zeit scheint nie zu verrinnen.
Jeder Augenblick in meinem Kopf
ist unverändert da,
länger anhaltend als ich ertragen kann.