zerren am reden

wie geht es Dir
weil ich hier stehe
unter dem Mond
an Dich denkend
das ich heute wieder
kaum schlafen werde
bis zum Morgen Grauen

es ist Sehnsucht die
meinem Ich ein Echo entlockt
von Unschuld die nie war
so nah wie in diesem
Ruf nach Dir