sagen,

ich möchte das Du hier bist,
bei meinen Händen,
ich Dich fesseln
darf mit dem was ich habe.
Du streckst mir Deine Hände entgegen,
ich wickle das rote Seil darum,
ziehe es fest.
Nehme Deine Arme nach oben und
atme Deinen Körper,
Dein ich, fühle Dich
Nehme das Ende des Seils und mache es fest,
Du stehst vor mir, mit erhobenen Armen
und Du weißt das ich da bin,
meine Hand Dich sieht
Deine Hüfte, Dein Kleid
das gleich fallen wird
Deine Brüste, die bedeckt bleiben
weil Du nicht sagst das Du es magst
wenn, wenn ich Dir begegne
Deinem Garten
begehe, Du Dich in mir drehen willst.
Noch nicht.
Davor werde ich Dich fragen ob Du
es magst, wenn ich Dich hart berühre
einen Schlag der Hand, der Peitsche
Dich berührt.
Was ich weiß ist das ich Dich festhalten
muß, Dich, weil es mich berührt.