Nur

mit ich Perspektive
ausdrücken was mich bewegt,
weil im Du-Gebrauch stecken
Vorwürfe und Schuld?

So, wie mit einem Fremden reden,
um die Form zu wahren,
immer auch Rückzugsmöglichkeiten
zu bieten?