wāǧib al-wuǧūd bi-ḏātihī

Das ‚erste Prinzip‘ das als
Wirk- und Finalursache des Universums fungiert
(und mit Gott identifiziert werden kann).

Es ist ein notwendig Seiendes durch sich selbst
(wāǧib al-wuǧūd bi-ḏātihī, necesse esse per se),
das aus sich allein heraus zu existieren vermag,
da bei ihm Sein und Wesen zusammenfallen.

Alle anderen Substanzen der Welt sind
durch sich selbst lediglich möglich seiend
(mumkin al-wuǧūd bi-ḏātihī, possibile esse per se)
da ihr Wesen nicht ihr Sein umfasst.
Aus diesem Grund bedürfen sie
während der gesamten Dauer ihrer Existenz
einer gleichzeitig mit ihnen bestehenden Wirkursache,
die ihnen ständig Sein verleiht.
Sie sind dann zugleich möglich durch sich und
notwendig durch anderes, d.h. durch die Wirkursache.

Wirkursachen können selbst ebenfalls möglich durch sich und
notwendig durch anderes sein,
jedoch ist eine Kette derartiger Ursachen keinesfalls unendlich,
sondern beginnt beim ersten Prinzip,
dem notwendig Seienden durch sich selbst.

Während die Hauptmerkmale der Welt
Möglichkeit, Pluralität und Wandel sind,
zeichnet sich das erste Prinzip dadurch aus,
dass es in jeder Hinsicht
notwendig, eines, vollkommen einfach und unwandelbar ist.

Ich spüre das es so ist. Nur ich glaube es nicht.
Denn ich kann mir vorstellen das
Unendlichkeit einen Kreis, eine Spirale ergibt
die sich in Punkten trifft und es so scheint
als ob da ein Anfang wäre.
Kann mein Gefühl mit meiner Vorstellung
zusammenfallen? Außer in Dir.